Home  ::   Datenschutz  ::   Copyright  ::   Impressum   ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  
ADT - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e.V.
Sitz des Verbandes: Adenauerallee 174 • 53113 Bonn
Büro Brüssel: Rue du Luxembourg 47-51 • 1050 Brüssel • Belgien

Aktuelles

18.10.2007
v. r. n. l.: Horst Ense, Leo Siebers, Reimer Böge, Helmut Ehlen, Hans-Peter Schons Auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e. V. (ADT) am 15. Oktober 2007 in Brüssel ist das Präsidium einstimmig wiedergewählt worden. Präsident Reimer BÖGE, der auch für Schleswig-Holstein Europaabgeordneter ist, wird die ADT somit bis zum Jahr 2010 führen. Vizepräsident bleibt Helmut EHLEN, der Vorsitzende des Zentralverbands der Deutschen Schweineproduktion (ZDS). Weitere Präsidiumsmitglieder sind Leo SIEBERS, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR), Horst ENSE, Vorsitzender des Bereichs Zucht in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Gerhard WAGNER, der Präsident des Zentralverbandes der deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG).
 
27.04.2007
Hans-Peter SCHONS zum Vorsitzenden der COPA/COGECA-Arbeitsgruppe „Zuchtvieh“ gewählt

Anlässlich der Sitzung der die Arbeitsgruppe „Zuchtvieh“ von COPA/COGECA am 26. April 2007 in Brüssel ist ADT-Geschäftsführer Dr. Hans-Peter SCHONS einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. SCHONS übernimmt dieses Mandat von Alain MALAFOSSE (F), der Im Laufe dieses Jahres in den Ruhestand tritt.

Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung von COPA/COGECA vom 26. April 2007 entnehmen, die Sie unter folgendem Link herunterladen können:
 
19.12.2006
Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat sich in einer Resolution für eine praxisgerechtere Ausgestaltung des Tierkaufrechts ausgesprochen. Das geltende Tierkaufrecht führt demnach für Käufer und Verkäufer aufgrund veterinärmedizinischer Unwägbarkeiten und Schwierigkeiten bei der Beurteilung eines Pferdes häufig zu unvermeidbarer Rechtsunsicherheit.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) hatte auf der Mitgliederversammlung im Oktober 2006 beschlossen, die Forderungen der FN zu untersützen. Der Resolution angeschlossen haben sich ebenfalls der Hauptverband für Traber-Zucht und –Rennen (HVT), die Deutsche Gesellschaft für Agrarrecht (DGAR) und die Gesellschaft für Pferdemedizin (GPM). Auch der niedersächsiche Landwirtschaftsminister Hans Heinrich Ehlen hat in einem Schreiben an Agrarminister Horst Seehofer die Forderung der FN nach einer grundlegenden Überarbeitung des geltenden Tierkaufrechts aufgegriffen.
 
12.12.2006
Die Europäische Kommission hat ein Konsortium von Beratungsunternehmen (Food Chain Evaluation Consortium - FCEC) mit der Bewertung der Gemeinschaftlichen Tiergesundheitspolitik beauftragt. Der Abschlussbericht wurde der Öffentlichkeit am 7. November anlässlich einer Konferenz in Brüssel vorgestellt. Die FESASS nutzte diese Gelegenheit, um ihre eigenen Vorstellungen und Forderungen in die Diskussion einzubringen. Die schriftliche Stellungnahme liegt jetzt auch auf Deutsch vor. Den entsprechenden Link finden Sie im Unterpunkt FESASS in der linken Menüleiste. 
 
17.10.2006
Reimer Böge Die ADT gratuliert ihrem Präsidenten Reimer Böge zur Verleihung des "MEP Award 2006" im Bereich Umwelt durch das Brüsseler Parlamentsmagazin.

Lesen Sie dazu die Pressemitteilung von Reimer Böge.
 
17.10.2006
Der Bundespräsident hat den früheren ADT-Präsidenten Dr. h. c. Philipp Fürst zu Solms-Lich mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde dem Ehrenvorsitzenden der ADT am 11. Oktober 2006 im Rahmen einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden von Ministerpräsident Roland Koch überreicht.
 
11.10.2006
Dr. Hans-Peter Schons (ADT-Geschäftsführer), Helmut Ehlen (ADT-Vizepräsident), Reimer Böge (ADT-Präsident) Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) „bohrt“ auch im fünften Jahr in Brüssel „viele dicke Bretter“: Tiergesundheitsstrategie 2007-2013, Aktionsplan Tierschutz, Tierkennzeichnung und Entbürokratisierung des Futtermittelrechts.
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7
IGW 2018 in Berlin

Für die Fachwelt das weltweit bedeutendste agrarpolitische Event, für das Publikum eine einzigartige Erlebniswelt: Zwischen diesen Polen bewegte sich auch in diesem Jahr die Internationale Grüne Woche Berlin. Rund 400.000 Gäste strömten vom 19. bis 28. Januar 2018 in die Messehallen am Berliner Funkturm, darunter 90.000 Fachbesucher.Lesen sie den offiziellen Abschlussbericht. Die nächste IGW findet vom 18. bis 27. Januar 2019 statt.

>>>
"Schweine Fakten" für eine fundierte Information und sachliche Diskussion
Schweine Fakten Logo

Die Anregung für das Projekt Schweinefakten stammt von Landwirten, die mit der Internetseite eine zentrale Anlaufstelle für Personen anbieten möchten, die sich für die Schweinehaltung interessieren und Fragen zur Schweinehaltung haben.
Dabei war es den Landwirten ein großes Anliegen, mit diesem Informationsangebot auch Stellung zu allgemeinen Vorwürfen gegenüber der Tierhaltung zu beziehen bzw. vermeintliche Klischees und Behauptungen zu hinterfragen."

Die Umsetzung hat der Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) mit Unterstützung weiterer Organisationen übernommen.

>>>
ADT Project ConsultingGmbH
ADT Project Consulting

Die ADT Project Consulting GmbH mit Sitz in Bonn ist ein spezialisiertes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Planung und Durchführung von internationalen Projekten im Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie ländlicher Entwicklung. Seit 1995 ist sie in über 50 Ländern für Regierungen, öffentliche Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie für Unternehmen und Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft tätig.

>>>
EPRUMA
European Platform for the Responsible Use of Medicines in Animals (EPRUMA)

Die europäische Plattform für den verantwortungsvollen Einsatz von Medikamenten in der Landwirtschaft (EPRUMA; European Platform for the Responsible Use of Medicines in Agriculture) informiert in ihrer neuen Broschüre über ihre Organisation sowie die Ziele und Aufgaben.

>>>
Züchtungskunde
Zuechtungskunde

In dem offiziellen Organ der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) werden Ergebnisse der wisseenschaftlichen Forschung in den Disziplinen Tierzüchtung, Tierhhaltung, Tierernährung, Tierhygiene und Fortpflanzung der Tiere veröffentlicht. Nähere Informationen unter www.zueku.de.

>>>