Home  ::   Datenschutz  ::   Copyright  ::   Impressum   ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  
ADT - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e.V.
Sitz des Verbandes: Adenauerallee 174 • 53113 Bonn
Büro Brüssel: Rue du Luxembourg 47-51 • 1050 Brüssel • Belgien

Meldungen der ADT

Aktuelles

27.09.2021

Eine nachhaltige Tierproduktion ist möglich und muss Teil der Lösung sein, wenn es um Antworten auf die Herausforderungen nachhaltiger Lebensmittelsysteme geht. Diese Schlussfolgerung zogen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) aus dem Vortrag von Kai-Uwe Sprenger, Sektorleiter Fleisch, Eier und Honig in der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (GD AGRI), anlässlich der ADT-Mitgliederversammlung am 27. September 2021 in den Räumlichkeiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf. 

 
27.09.2021

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der ADT wurde Georg GEUECKE neu in das Präsidium gewählt. Geuecke ist seit Juni 2020 Vorsitzender des Bundesverbandes Rind und Schwein (BRS) und hat das Amt von Josef HANNEN übernommen, der nach Erreichen der Altersgrenze ausgeschieden war. Neben Präsident Reimer BÖGE und Vizepräsident Hans-Benno WICHERT (BRS) gehören dem Präsidium außerdem noch Theo LEUCHTEN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) und Friedrich-Otto RIPKE (Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft, ZDG) an.

 
21.04.2021
New AHL 2021

Ab dem 21. April 2021 wird das EU-Tiergesundheitsrecht (AHL, Verordnung 2016/429) und seine delegierten und Durchführungsrechtsakte angewendet. Die neuen Bestimmungen gelten unmittelbar in jedem Mitgliedstaat der Union und sie sind für alle Akteure im Viehsektor verbindlich. Dieser wesentliche Schritt markiert das Ergebnis eines außergewöhnlichen Gesetzgebungsverfahrens, das 2007 mit der Veröffentlichung der EU-Tiergesundheitsstrategie (Vorbeugen ist besser als heilen) durch die Kommission eingeleitet wurde.

 
09.02.2021
EuroTier2021 Digital Logo

ADT-Geschäftsführer Hans-Peter Schons hat anlässlich der EuroTier 2021 digital im Rahmen des Spotlight Geflügel am 9. Februar 2021 einen Vortrag zum neuen EU-Tiergesundheitsrecht gehalten. Die EU-Verordnung 2016/429 mit zahlreichen darauf basierenden Durchführungsbestimmungen wird ab dem 21. April 2021 angewendet werden. Die Präsentation informiert über die Entstehungsgeschichte, die Ziele und die Struktur des auch unter dem Kürzel AHL (Animal Health Law) bekannten Gesetzespaktes. Ein besonderer Anliegen war es, die Tierhalter wenige Monate vor Anwendungsbeginn nochmals für die neuen Bestimmungen zu sensibilisieren, insbesondere für die Zuständigkeiten, die ihnen in dem neuen Regelwerk auferlegt werden.

 
12.10.2020

Die Mitgliederversammlung 2020 der ADT konnte aufgrund der Einstufung von Brüssel als Covid-19-Risikogebiet nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Der traditionelle Parlamentarische Abend musste sogar erstmals ganz abgesagt werden. Die Mitglieder kamen stattdessen in einer Videokonferenz zusammen und tauschten sich unter anderem mit dem Vorsitzenden vom Agrarausschuss des Europäischen Parlaments über das GAP-Reformpaket für die Zeit nach 2021 aus. Außerdem informierten sie sich über die künftigen Aktivitäten der Europäischen Kommission in den Bereichen Tierschutz und Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen.

 
24.10.2019
Die FESASS-Fachtagung 2019 fand in Elvas (Portugal) statt.

Die Tierseuchenbekämpfung in der Europäischen Union wird im April 2021 auf eine neue Grundlage gestellt. Bereits jetzt arbeitet die EU-Kommission an zahlreichen Durchführungsbestimmungen, in denen zum Teil neue Zuständigkeiten für die Tierhalter geregelt werden. Aus diesem aktuellem Anlass hat der Verwaltungsrat der Europäischen Vereinigung der Tiergesundheitsdienste (FESASS) beschlossen, die Umsetzung des EU-Tiergesundheitsgesetzes (Verordnung 2016/429) zum Thema der diesjährigen Fachtagung zu machen. Die Veranstaltung fand am 24. und 25. Oktober 2019 in Elvas (Portugal) statt und wurde von den portugiesischen Tiergesundheitsdiensten UADS (aus der Region Alentejo) und UCADESA (Nord-Portugal) organisiert. Unter anderem wurden folgende Themen behandelt: die tiergesundheitlichen Anforderungen an innergemeinschaftliche Verbringungnen von Tieren, Aktivitäten zur Bekämpfung der Paratuberkulose, die Bedeutung des Eine Gesundheit-Ansatzes für die Lebensmittelsicherheit, die Zuständigkeiten der Tierhalter im Rahmen des neuen EU-Tiergesundheitsrechts, die Biosicherheit auf den landwirtschaftlichen Betrieben sowie individuelle bzw. kollektive Ansätze zur Aufrechterhatlung der Tiergesundheit.

 
14.10.2019
MV 2019 Begrüßung zum Parlamentarischen Abend durch ADT-Präsident Böge

Die Implementierung der neuen EU-Verordnung über Tierarzneimittel, die Überarbeitung der EU-Bestimmungen zu den amtlichen Kontrollen sowie die Herausforderungen für die Tierhaltung angesichts der Strategien der EU-Kommission zur Anpassung an den Klimawandel standen im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) am 14. Oktober 2019 in der Vertretung des Landes Niedersachsen bei der Europäischen Union in Brüssel.

 
14.10.2019

Auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e. V. (ADT) am 14. Oktober 2019 in Brüssel ist Reimer BÖGE für eine weitere Amtszeit von drei Jahren als Präsident der ADT bestätigt worden. Vizepräsident bleibt wie bisher Hans-Benno WICHERT, der den Bundesverband Rind und Schwein (BRS) vertritt. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist unverändert durch den Vorsitzenden des Bereiches Zucht, Theodor LEUCHTEN, vertreten und der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) durch seinen Vorsitzenden Friedrich-Otto Ripke. Dem ADT-Präsidium gehört ferner der BRS-Vorsitzende Josef HANNEN an.

 

 
03.09.2019

Am 26. August 2019 verstarb ADT-Ehrenpräsident Hans Eberhard Thyssen im Alter von 99 Jahren. Er war im September 1983 zum Präsidenten der ADT gewählt worden und bekleidete dieses Amt bis zum Januar 1993. Für seine Verdienste verlieh ihm unsere Arbeitsgemeinschaft nach seinem Ausscheiden die Ehrenmitgliedschaft.

 
19.06.2019
Nachhaltige Tierhaltung Österreich
© https://www.nutztier.at/

Auf der Sitzung des Verwaltungsrats der Europäischen Vereinigung für Tiergesundheit und tiergesundheitliche Sicherheit (FESASS) am 19. Juni 2019 in Brüssel ist der Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) als neues Mitglied aufgenommen worden. ADT-Geschäftsführer Hans-Peter Schons zeigte sich sehr zufrieden, dass die Gespräche zwischen der FESASS und der österreichischen Organisation mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurden. So kann die langjährige sehr gute Zusammenarbeit der deutschen und österreichischen Zuchtverbände auf einer weiteren Ebene fortgesetzt und ausgebaut werden.

 

Meldungen der Mitgliedsorganisationen:

Meldungen des BRS:


Meldungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)


Meldungen der VDL:

Zu den Meldungen der VDL

Meldungen des BDZ:

Zu den Meldungen des BDZ

Meldungen des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG)

Zu den Pressemeldungen des ZDG

Meldungen der Messe Berlin GmbH zur IGW

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2021

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2020

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2019

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2018

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2017

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2016

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2015

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2014

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche 2013

Abschlussbericht der Internationalen Grünen Woche 2012

Abschlussbericht der Grünen Woche 2011

Abschlussbericht der Grünen Woche 2010

IGW 2010: Die Hauptstadt feiert die 75. Grüne Woche


Zurück


VTV Logo CMYK 3 Rz Richtig Zuechten
Internationale Grüne Woche

Die Internationale Grüne Woche kann nun leider doch nicht als Live-Event auf dem Messegelände in Berlin stattfinden. Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen, die eine Durchführung der Messe in bewährter Manier nicht zulassen würden, und den fehlenden Aussichten, dass sich das bis Mitte Januar ändern könnte, hat sich die Messe Berlin GmbH schweren Herzens dazu entschlossen die Veranstaltung abzusagen. Der Erlebnischarakter der IGW wäre in der vierten Corona-Welle nicht umsetzbar. Die fachlichen Begleitveranstaltungen der IGW (GFFA und Zukunftsforum Ländliche Entwicklung) finden digital statt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.gruenewoche.de/de/

Die nächste Internationale Grüne Woche auf dem Berliner Messegelände ist für den 20. bis 29. Januar 2023 vorgesehen.

>>>
"Schweine Fakten" für eine fundierte Information und sachliche Diskussion
Schweine Fakten Logo

Die Anregung für das Projekt Schweinefakten stammt von Landwirten, die mit der Internetseite eine zentrale Anlaufstelle für Personen anbieten möchten, die sich für die Schweinehaltung interessieren und Fragen zur Schweinehaltung haben.
Dabei war es den Landwirten ein großes Anliegen, mit diesem Informationsangebot auch Stellung zu allgemeinen Vorwürfen gegenüber der Tierhaltung zu beziehen bzw. vermeintliche Klischees und Behauptungen zu hinterfragen."

>>>
ADT Project Consulting GmbH
ADT Project Consulting

Die ADT Project Consulting GmbH mit Sitz in Bonn ist ein spezialisiertes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Planung und Durchführung von internationalen Projekten im Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie ländlicher Entwicklung. Seit 1995 ist sie in über 50 Ländern für Regierungen, öffentliche Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie für Unternehmen und Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft tätig.

>>>
EPRUMA
European Platform for the Responsible Use of Medicines in Animals (EPRUMA)

Die europäische Plattform für den verantwortungsvollen Einsatz von Medikamenten in der Landwirtschaft (EPRUMA; European Platform for the Responsible Use of Medicines in Agriculture) informiert in ihrer neuen Broschüre über ihre Organisation sowie die Ziele und Aufgaben.

>>>
Züchtungskunde
Zuechtungskunde

In dem offiziellen Organ der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) werden Ergebnisse der wisseenschaftlichen Forschung in den Disziplinen Tierzüchtung, Tierhhaltung, Tierernährung, Tierhygiene und Fortpflanzung der Tiere veröffentlicht. Nähere Informationen unter www.zueku.de.

>>>