Home  ::   Datenschutz  ::   Copyright  ::   Impressum   ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  
ADT - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e.V.
Sitz des Verbandes: Adenauerallee 174 • 53113 Bonn
Büro Brüssel: Rue du Luxembourg 47-51 • 1050 Brüssel • Belgien

Aktuelles

22.10.2010

Die Europäische Vereinigung für Tiergesundheit und gesundheitliche Sicherheit (FESASS) und das Veterinärmedizinische und Agrochemische Forschungszentrum (Coda Cerva), eine staatlichen Forschungseinrichtung im Geschäftsbereich des belgischen Landwirtschaftsministeriums, laden zu einer gemeinsam organisierten Konferenz mit dem Titel Epidemiological surveillance, a major issue for animal health in Europe (Die epidemiologische Überwachung von Tierkrankheiten: Eine bedeutende Herausforderung für die Tiergesundheit in Europa) ein.

Auf diese Veranstaltung, die am 1. Dezember 2010 in Brüssel stattfinden wird und offiziell von der belgischen Ratspräsidentschaft unterstützt wird, hat der Leiter des belgischen Veterinärdienstes, Pierre Naassens, heute auf der Sitzung des Beratenden Ausschusses für Tiergesundheit (Animal Health Advisory Committee, AHAC) hingewiesen.

 
13.10.2010
Die Mitglieder der Europäischen Plattform der Exporteure von Rindergenetik (Exporters' Platform, ExPla) haben sich auf ihrer Sitzung am 13. Oktober 2010 in Brüssel in den Räumlichkeiten der ADT auf eine Vertiefung ihrer Zusammenarbeit auf europäischer Ebene verständigt. Künftig wird die ExPla in zwei Arbeitsgruppen tagen; die eine kümmert sich um die Ausfuhr von Lebendvieh, während in der anderen die Experten für den Handel mit Rindersamen und -embryonen zusammen kommen.
 
08.10.2010

Die Mitgliederversammlung der Europäischen Vereinigung für Tiergesundheit und gesundheitliche Sicherheit (FESASS) hat am 8. Oktober 2010 die Aufnahme zweier neuer Mitgliedsorganisationen beschlossen. Auf der Sitzung in Brüssel traten die União das Cooperativas Agrícolas de Defesa Sanitária de Entre Douro e Minho (UCADESA) mit Sitz in Porto (Portugal) und die Asociacion Nacional de Productores de Ganado Porcino (ANPROGAPOR) aus Madrid (Spanien) dem europäischen Dachverband der Tiergesundheitsdienste bei. Als Mitglied des Verwaltungsrats begrüßte ADT-Geschäftsführer Hans-Peter Schons den Beschluss, künftig auch regional tätige Organisationen oder Verbände, die nur einzelne Tierarten vertreten, in die FESASS zu integrieren, als wichtige Voraussetzung, um die Repräsentativität der Europäischen Vereinigung noch weiter auszubauen.

 
07.10.2010

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) diskutiert über Tierschutzstandards, die Entwicklung der Märkte für tierische Erzeugnisse und die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik – Präsidium für weitere drei Jahre bestätigt

 
04.10.2010
Auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e. V. (ADT) am 4. Oktober 2010 in Brüssel ist das Präsidium einstimmig wiedergewählt worden. Der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Reimer BÖGE wird die ADT somit bis zum Jahr 2013 als Präsident leiten. Vizepräsident bleibt Helmut EHLEN, der Vorsitzende des Zentralverbands der Deutschen Schweineproduktion (ZDS). Weitere Präsidiumsmitglieder sind Leo SIEBERS, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR), Theodor LEUCHTEN, Vorsitzender des Bereichs Zucht in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Gerhard WAGNER, der Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG).
 
12.10.2009

Mit dem Aktionsplan zur Umsetzung der EU-Tiergesundheitsstrategie, Fragen des Marktzugangs für Tiere und tierische Erzeugnisse in Drittländern sowie einer Diskussionsrunde über Patente in der Tierzucht hat die ADT den Teilnehmern der diesjährigen Mitgliederversammlung am vergangenen Montag in Brüssel wieder ein breites Themenspektrum angeboten.

 
31.08.2009
Die Europäische Vereinigung für Tiergesundheit und gesundheitliche Sicherheit (FESASS) organisiert am Freitag, dem 23. Oktober 2009 in Brüssel eine Fachtagung zur Paratuberkulose. Sie richtet sich in erster Linie an Interessenten aus den Mitgliedsorganisationen, die sich über den aktuellen Stand und die Perspektiven austauschen wollen. Schwerpunkt der Veranstaltung ist am Nachmittag ein Vergleich verschiedener Ansätze, die jeweils andere Ziele verfolgen (Luxemburg, Belgien, Niederlande und Frankreich). Zu den übrigen Rednern zählen Vertreter aus Wissenschaft (Universitäten Wageningen und Léon), dem IDF und der EFSA.
 
12.06.2009

Gerhard Wittkowski zum Vizepräsidenten gewählt – Podiumsdiskussion zum EU-Tiergesundheitsgesetz – Portugiesische Organisation erhält Beobachterstatus

 
25.05.2009
Der nordrhein-westfälische Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg hat am 25. Mai 2009 in Bonn Herrn Dr. Dr. h.c. Klaus Meyn das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Herr Meyn erhält die Auszeichnung für sein langjähriges Engagement in der Tierzucht. Von 1980 bis 2001 war Dr. Meyn unter anderem Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter. ADT-Präsident Reimer Böge und die aktuelle Geschäftsführung gratulieren herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung.
 
10.02.2009
Bei der Vorstellung ihrer Mitteilung über einen Aktionsplan der Gemeinschaft für den Schutz und das Wohlbefinden von Tieren 2006-2010 im Januar 2006 hatte die Europäische Kommission unter anderem angekündigt, die Notwendigkeit der weiteren Harmonisierung der Schutzvorschriften für andere landwirtschaftlich genutzte Arten wie Puten oder Milchkühe berücksichtigen zu wollen. Unabhängig davon überarbeitet der Europarat in Straßburg derzeit seine Empfehlungen für die Rinderhaltung. Unter dem Stichwort Milchkuhrichtlinie wird seitdem darüber diskutiert, ob die EU an Tierschutzstandards für die Milchviehhaltung arbeitet. ADT-Geschäftsführer H.-P. Schons hat den aktuellen Sachstand in einem Interview für das Landwirtschaftliche Wochenblatt Westfalen-Lippe zusammengefasst. Zum Informationsangebot des Wochenblatts gelangen Sie unter www.wochenblatt.com.
 
VTV Logo CMYK 3 Rz Richtig Zuechten
Internationale Grüne Woche 2022

Die Internationale Grüne Woche findet 2022 wieder als Live-Event auf dem Messegelände statt. Vom 21. bis 30. Januar 2022 dreht sich auf dem Gelände der Messe Berlin alles rund um die Themen Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Die Umsetzung der 87. Ausgabe der IGW wird zusammen mit den ideellen Partnern, dem Deutschen Bauernverband (DBV) und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) sowie dem Bundeslandwirtschaftsministerium und den Ausstellern gestaltet.

 

>>>
"Schweine Fakten" für eine fundierte Information und sachliche Diskussion
Schweine Fakten Logo

Die Anregung für das Projekt Schweinefakten stammt von Landwirten, die mit der Internetseite eine zentrale Anlaufstelle für Personen anbieten möchten, die sich für die Schweinehaltung interessieren und Fragen zur Schweinehaltung haben.
Dabei war es den Landwirten ein großes Anliegen, mit diesem Informationsangebot auch Stellung zu allgemeinen Vorwürfen gegenüber der Tierhaltung zu beziehen bzw. vermeintliche Klischees und Behauptungen zu hinterfragen."

Die Umsetzung hat der Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) mit Unterstützung weiterer Organisationen übernommen.

>>>
ADT Project Consulting GmbH
ADT Project Consulting

Die ADT Project Consulting GmbH mit Sitz in Bonn ist ein spezialisiertes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Planung und Durchführung von internationalen Projekten im Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie ländlicher Entwicklung. Seit 1995 ist sie in über 50 Ländern für Regierungen, öffentliche Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie für Unternehmen und Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft tätig.

>>>
EPRUMA
European Platform for the Responsible Use of Medicines in Animals (EPRUMA)

Die europäische Plattform für den verantwortungsvollen Einsatz von Medikamenten in der Landwirtschaft (EPRUMA; European Platform for the Responsible Use of Medicines in Agriculture) informiert in ihrer neuen Broschüre über ihre Organisation sowie die Ziele und Aufgaben.

>>>
Züchtungskunde
Zuechtungskunde

In dem offiziellen Organ der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) werden Ergebnisse der wisseenschaftlichen Forschung in den Disziplinen Tierzüchtung, Tierhhaltung, Tierernährung, Tierhygiene und Fortpflanzung der Tiere veröffentlicht. Nähere Informationen unter www.zueku.de.

>>>