Home  ::   Datenschutz  ::   Copyright  ::   Impressum   ::   Druckansicht  ::   LogIn  ::  
ADT - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter e.V.
Sitz des Verbandes: Adenauerallee 174 • 53113 Bonn
Büro Brüssel: Rue du Luxembourg 47-51 • 1050 Brüssel • Belgien
08.11.2018

FESASS-Fachtagung zu vektorübertragenen Tierseuchen

Conf Vecotorborne Disease131218

Die Europäische Vereinigung der Tiergesundheitsdienste (FESASS) wird am 13. Dezember 2018 wiederum eine große internationale Konferenz organisieren. Die Veranstaltung wird von der österreichischen Ratspräsidentschaft und der Europäischen Kommission unterstützt. Das Thema lautet: Vektorübertragene Tierseuchen –  wie können wir mit ihnen leben? (Vector-borne diseases - how to live with them?).

 Veranstaltungsort ist das Konferenzzentrum neben der belgischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (AFSCA). Die Adresse lautet: Pacheco Center, Boulevard Pacheco 13, 1000 Bruxelles.

Es wird Simultan-Übersetzung in sechs Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch.

Nach der allgemeinen Einführung geht es in der ersten Sitzung um die Bedeutung für den Eine Gesundheit"-Ansatz und die Überwachung der Vektoren. In der zweiten Sitzung stehen vorbeugende Maßnahmen im Mittelpunkt; hierzu wird FESASS-Präsident Delmotte die Position der TGD’s vertreten (mit einem Schwerpunkt auf der von den TGD durchgeführten Überwachungsmaßnahmen und präventiven Impfungen). In der dritten und abschließenden Sitzung werden andere bedeutsame Herausforderungen thematisiert, unter anderem die Frage, ob eine Tilgung sinnvoll oder möglich ist sowie die Schwerpunkte im Bereich der Forschung.

Ständig aktualisierte Informationen über die Veranstaltung sowie den Link zur obligatorischen Online-Registrierung finden Sie auf der FESASS-Homepage:

www.fesass.eu/fr/actualite/32835/vector-borne-diseases-how-to-live-with-them

Registrierungsformular:

docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScGS89chj-Zx3m74absySbZzcZp3r6IXSuokz0Whz8JqZpfjw/viewform?embedded=true

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos!


IGW 2019 in Berlin

Die nächste IGW findet vom 18. bis 27. Januar 2019 auf dem Messegelände in Berlin statt. Zwei Bundesschauen für Sportponys und Robustponys, Polosport und die HIPPOLOGICA als das Hallenreitsportevent der Grünen Woche gehören zu den Highlights. In der Tierhalle 25 werden in der WELT DER RINDER mehr als 20 verschiedene Rinderrassen unterschiedlicher Nutzungsformen gezeigt. Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) gibt Informationen zum Wollschwein, der Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres 2019. Offizielles Partnerland der IGW 2019 ist Finnland.

>>>
"Schweine Fakten" für eine fundierte Information und sachliche Diskussion
Schweine Fakten Logo

Die Anregung für das Projekt Schweinefakten stammt von Landwirten, die mit der Internetseite eine zentrale Anlaufstelle für Personen anbieten möchten, die sich für die Schweinehaltung interessieren und Fragen zur Schweinehaltung haben.
Dabei war es den Landwirten ein großes Anliegen, mit diesem Informationsangebot auch Stellung zu allgemeinen Vorwürfen gegenüber der Tierhaltung zu beziehen bzw. vermeintliche Klischees und Behauptungen zu hinterfragen."

Die Umsetzung hat der Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS) mit Unterstützung weiterer Organisationen übernommen.

>>>
ADT Project Consulting GmbH
ADT Project Consulting

Die ADT Project Consulting GmbH mit Sitz in Bonn ist ein spezialisiertes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Planung und Durchführung von internationalen Projekten im Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie ländlicher Entwicklung. Seit 1995 ist sie in über 50 Ländern für Regierungen, öffentliche Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie für Unternehmen und Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft tätig.

>>>
EPRUMA
European Platform for the Responsible Use of Medicines in Animals (EPRUMA)

Die europäische Plattform für den verantwortungsvollen Einsatz von Medikamenten in der Landwirtschaft (EPRUMA; European Platform for the Responsible Use of Medicines in Agriculture) informiert in ihrer neuen Broschüre über ihre Organisation sowie die Ziele und Aufgaben.

>>>
Züchtungskunde
Zuechtungskunde

In dem offiziellen Organ der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ) werden Ergebnisse der wisseenschaftlichen Forschung in den Disziplinen Tierzüchtung, Tierhhaltung, Tierernährung, Tierhygiene und Fortpflanzung der Tiere veröffentlicht. Nähere Informationen unter www.zueku.de.

>>>